Vermächtnis – Erbe und der digitale Nachlass

Wissen über digitaler Nachalss

Computerwissen – Wir klären auf

Der Unterschied zwischen Vermächtnis und Erbe

In einem Testament haben die beiden Worte unterschiedliche Bedeutung.
Ein Vermächtnis ist eine einzelne Zuwendung, die nicht zum Gesamterbe zählt (i.V.m. §1939 BGB).

Ein wesentlicher Unterschied ist, dass ein Vermächtnis im Testament gesondert ausgewiesen sein muss, um ganz gezielt Dinge und Vermögenswerte zu vermachen.

Dabei sollte auf die Formulierung im Testament geachtet werden, beispielsweise „ Person X bekommt“ oder „ich vermache Y der Person X“) und nicht „ich vererbe“ oder „Mein Erbe soll Person X erhalten“, wenn ich etwas vermachen und nicht vererben will.

Rechte und Pflichten

Ein Erbe tritt die Rechtsnachfolger des Verstobenen mit allen Pflichten und Rechte an.
Eine Person, die ein Vermächtnis erhält, ist nicht zwingend Teil der Erbengemeinschaft. Ein Vermächtnisnehmer bekommt auch keinen Erbschein für das Vermächtnis.

Was bedeutete dies für den digitalen Nachlass

Wenn keine ausreichende digitale Vorsorge getroffen wurde, erhält ein Vermächtnisnehmer nach der heute gelebten Praxis keine Zugangsdaten, da die Internetdienstleister i.d.R. einen Erbschein fordern.
Somit ist unbedingt darauf zu achten, dass in einem digitalen Testament die Formulierung stimmt oder die notwendigen Daten hinterlegt sind.

Digitales Testament – App

Nutzen Sie unsere App, denn solche vermeintlichen Kleinigkeiten können sich schnell als große Herausforderung entpuppen. Wir haben in unserer App darauf geachtet, denn es liegt uns sehr am Herzen, dass ihr letzter Wille auch in der digitalen globalisierten Welt umgesetzt werden kann.

Es liegt kein digitales Testament vor!

Eine Lösung ist die Computerforensik oder Geräteanalyse. Hier spüren wir Konten und Bewegungen auf, welche der Erblasser genutzt hat. Häufig auch Hinweise auf die Zugangsdaten. Hier kann man noch einiges retten, um den Willen des Verstorbenen zu erfüllen.

Wichtiger Hinweis

Dieser Beitrag ersetzen nicht die ausführliche Beratung eines Rechtsanwaltes oder Notar. Wir dürfen auch nicht beratend wirken und geben nur unseren Erfahrungsschatz wieder. Bei weiteren Fragen vermitteln wir Sie gerne zu einem Spezialisten.

Post by Digitales Erbe

Schreibe einen Kommentar

Deine E-Mail-Adresse wird nicht veröffentlicht. Erforderliche Felder sind mit * markiert.